permalink

2

{12von12} Juni 2016

Mittlerweile bin so selten eingeloggt, dass ich jedes Mal meine Zugangsdaten nachlesen muss. ūüėÄ Aber ich hab es geschafft, wie ihr seht. Der zw√∂lfte gestern war zugleich Sonntag und Vatertag und Herr S. hat schon flei√üig dokumentiert. Hier seht ihr nun meine Eindr√ľcke vom Tag.

2016_06_12_Juni01Zum Vatertag habe ich mit den Kindern gemeinsam einen Kuchen nach unserem Lieblingsrezept gebacken. Leider hatte ich nur mehr blaue Lebensmittelfarbe vorr√§tig (Elsa, ihr versteht), aber in Kombination mit dunklem Kakaopulver und einer Lage „normalem“ Kuchenteig konnte sich der Vatertagskuchen durchaus sehen und schmecken lassen. Zwischen den bunten Kuchenscheiben durften¬†eine Lage Erdbeermarmelade und eine LageNutella Platz nehmen.

2016_06_12_Juni02Nach dem Fr√ľhst√ľck hat sich Herr S. einen Ausflug zum M√∂serer See gew√ľnscht. So wurden die Kinder regendicht eingepackt (es war wechselhaftes Wetter angesagt) und los gehts. Das Wetter hat √ľbrigens gehalten.

2016_06_12_Juni03Es k√∂nnte etwas blumenlastig werden, ich sag’s gleich. An dieser wundervollen Pusteblume kam mein Fotoapparat jedoch nicht vorbei.

2016_06_12_Juni04Unter diesem Baum sind enorme Wurzeln, die vor allem vom Zwergpiraten (der gar nicht mehr so klein ist und eigentlich schon ein gro√üer Traktorfan ist) alle einzeln √ľber- und bestiegen werden mussten. Wir haben ja unseren ersten Familienausflug ohne Kinderwagen, Kraxe oder √§hnliche Kinder-Hilfs-Transportmittel gemacht. Vor allem der junge Mann ist ein leidenschaftlicher Alleine-Geher, doch das ist eine andere Geschichte…..

2016_06_12_Juni05Wieder zuhause angekommen kocht die gro√üe Schwester fantastische Grashalm-Gerichte….

2016_06_12_Juni06… w√§hrend sich der kleine, vollkommen ersch√∂pfte Bruder¬†erstmal ausschl√§ft. Die Schildkappe ist seine neueste Liebe und wird √ľberall hin mitgenommen und auch (fast) niemals abgesetzt. (Das Foto w√§re in schwarz-wei√ü √ľbrigens sehr fad geworden, nicht wahr? Und ich hab es tats√§chlich geschafft, auf so kleinem Platz 3 selbstgen√§hte Sachen unterzubringen.)

2016_06_12_Juni07Sonntag ist zwar nicht der auserkorene Waschtag, aber weil ich halt gerade daran gedacht habe und weil am W√§schest√§nder grad Platz war…. Ihr kennt das ja vielleicht.

2016_06_12_Juni08Neuerdings hat unser Hibiskus einen orientalisch angehauchten Bewohner. Ich finde, sie passen sehr gut zusammen.

2016_06_12_Juni09Der junge Mann ist erwacht. Die Autos und Traktoren wurden str√§flich vernachl√§ssigt, sofort m√ľssen neue Szenarien ausgedacht und gespielt werden.

2016_06_12_Juni10Juhui, Sonnenstrahlen auf der Terrasse! Unsere Tomatenpfl√§nzchen sind ordentlich gewachsen, brauchen eine Stehhilfe und erste sch√ľchterne Bl√ľten zeigen sich. Ich freu mich schon sehr auf die Erntezeit. Tomaten! Yamyamyam.

2016_06_12_Juni11Und auch die Erdbeere bl√ľht, in rosa!!! Doch, was seh ich da? Diese Haustiere sind nicht eingeladen und ich muss mir wohl Gedanken √ľber nat√ľrliche Lausbek√§mpfung machen.

2016_06_12_Juni12Die Waschmaschine hat fertig gearbeitet und jetzt bin ich dran: W√§sche aufh√§ngen! Was ihr hier nicht seht: die Kinder, die sich meine W√§schekluppen (=Klammern) klauen und damit so viel Schabernack anstellen, den ich gar nicht beschreiben kann. Ich mag es ganz besonders, sie dabei zu beobachten, was man alles damit machen kann – und sich die Dinger auf die Finger oder die Nase zu stecken, ist noch das Harmloseste. ūüėÄ

Und das waren schon meine zwölf Bilder. Abends gab noch eine Vatertagsgrillerei und dann noch Chips zum Fussball. Viel zu spät fand ich den Weg ins Bett, die Nacht war kurz (Hunger, Pipi, kalt Рabwechselnd bei den Kindern und mir) und der heutige Tag war anstrengend, aber das ist schon wieder eine andere Geschichte.

Alle 12von12-Teilnehmer gibts wie immer hier.

2 Kommentare

  1. Bei deinem Mann sieht sie schon so riesig aus, aber wenn ich jetzt die Bilder vom kleinen Piraten hier sehe…weia…der ist ja auch schon so gro√ü!!!

    Bei uns war Vatertag im Mai

  2. Ja, da hast du recht. Man merkt richtig, dass er auch schon fast zwei ist, angefangen von den kleinen Trotzphasen, die immer wieder durchkommen, √ľber die Sprache, die Geschicklichkeit, das Spielen (immer √∂fter miteinander statt nebeneinander), er hat Interesse an Stift und Papier und nat√ľrlich: „Traktor“ geht immer. Genie√ü die Zeit mit eurem kleinen Heldenbaby, denn sie verfliegt geradezu!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.