permalink

6

{12von12} Oktober 2017

Juhui, ich bin auch wieder dabei! 

2017_10_12_Oktober01Guten Morgen! Das kleine Frl. hat heute Wandertag, dafür hab ich heute ausnahmsweise einen Kittel (=Rock) an. Die Strumpfhose passt gerade unglaublich gut zu meiner Laune, ist die Reise nach London doch erst ein paar Tage her. 

2017_10_12_Oktober02Der kalte September hat die Blätter dieses Jahr viel früher rot gefärbt. Ich mag die beiden Bäume vor dem Kindergartenhaus besonders gern. Am Novemberfoto sind sie vermutlich schon kahl. 🙁

2017_10_12_Oktober03Meine Mitfahrgelegenheit ist schon da. Ich bin so unendlich froh, dass ich morgens (und mittlerweile auch mittags) mit der Mama der besten Tochterfreundin mitfahren kann, da wir den gleichen Weg in die „große“ Stadt haben.

2017_10_12_Oktober04Mein Arbeitstag ist vorbei, es gibt kein obligatorischen Kaffeefoto. 😉 Das knallgelbe Fahrrad ist in dem schattigen Eck im Klinikgelände (da muss ich jeden Tag daran vorbei, um in die Arbeit zu kommen) ein willkommener Farbklecks.

2017_10_12_Oktober05Nur ein paar Meter weiter ist die Sonne aber schon wieder da. Hier im Leokino findet heute die Premiere eines Films statt, an dem ein Freund von uns mitgearbeitet hat. Heute abend habe ich Kinderdienst, dafür wird unsere Familie von Herrn S. vertreten. 

2017_10_12_Oktober06Noch ein paar Meter weiter wurde der große Bauzaun entfernt und dahinter steht plötzlich (nach 3 Jahren Bauzeit) ein neues Haus am Klinikgelände. Ich kann mich noch an den Abriss erinnern – und plopp – steht einfach ein neues Haus da. Ich bin schon gespannt, welcher Bereich im Klinikgelände als nächstes umgebaut/erneuert wird – Baustellen scheinen ja quasi über Nacht zu wachsen….

2017_10_12_Oktober07Am Nachhauseweg öffnet sich immer wieder der Blick auf die Nordkette – und besonders im Herbst bin ich immer besonders begeistert von unseren Bergen. Ja, wir haben’s schön hier. Könnt ihr glauben, dass man innerhalb einer Stunde am Gipfel stehen kann und den Blick über Innsbruck und das Inntal genießen kann? Wir haben’s ausprobiert, es ist der leichteste Gipfelsieg Tirols, dank zweier Gondelbahnen. Wir müssen es dringend mal wiederholen. Ist schon viel zu lange her.

2017_10_12_Oktober08Der Besuch in der Glockengießerei Grassmayr gehört zum Touristenprogramm. Blöderweise wohnen wir hier, deshalb habe ich auch noch nie beim Guss einer Glocke zugeschaut. Vielleicht warten wir noch ein, zwei Jahre, dann ist auch der Lausa groß genug, um sich dafür zu interessieren. 

2017_10_12_Oktober09Das kleine Frl. ist vom Ausflug vollkommen erschöpft, glücklicherweise ist die Oma R. da, damit der Lausa und ich zur „wir bewahren Herrn S. vor dem Schwarzfahren“-Rettungsmission aufbrechen können. 

2017_10_12_Oktober10Auf dem kurzen Weg zum Bahnhof gibt es immer etwas zu entdecken. Ich habe als Kind immer überprüft, ob in den Telefonzellen noch Münzen zu finden sind. 

2017_10_12_Oktober11Gleich hinter den Telefonzellen befindet sich ein winziges Mäuerchen, das IMMER zum balancieren üben genutzt werden muss.

2017_10_12_Oktober12Zugfahren und ich – das ist so eine Sache. Ich werde grundsätzlich immer kontrolliert. So auch diesmal. Ich scheine wohl ein besonderes Gespür dafür haben.

2017_10_12_Oktober13Wenn ich kleiner Begleitung unterwegs bin, gibt es dafür fast immer ein eigenes Zugticket für den Lausa. 🙂

2017_10_12_Oktober14Wieder zuhause angekommen, muss noch schnell eine Runde gespielt werden, bevor es ans Kochen, Essen, Zähneputzen, Flasi-Trinken und Schlafen geht. Das Abendprogramm ist ein letztes Mal von den TV-Konfrontationen zur Wahl kommendes Wochenende geprägt und spät, sehr spät finde dann auch ich endlich ins Bett.  

Wie immer danke an Caro fürs Sammeln! Und Happy Birthday!

Herrn S.’s Tag seht ihr hier. 🙂

6 Kommentare

  1. Pingback: 12 von 12 – 10/17 | ugiwaza

  2. Auch bei dir wieder ein schöner 12er-Beitrag. Ich liebe es einfach, eure beiden Beiträge zu lesen und die kleinen feinen Unterschiede aber auch die Gemeinsamkeiten zu sehen. Das ist einfach toll. ♥

    Ganz liebe Grüße
    Barbara

  3. Vielen lieben Dank! Wenn der 12er nicht gerade auf ein Wochenende fällt, kenne ich den „anderen“ Tagesablauf auch nicht – umso spannender ist es auch für mich, von Herrn S. Tag zu lesen. Liebe Grüße, Bettina ups Frl. S 😉

  4. Willkommen! Eine zeitlang habe ich sie auch aus den Augen verloren, habe keine mehr entdeckt. Doch spätestens seit ich eigene Kinder habe, habe ich das Gefühl, dass beides nie aus der Mode gekommen ist. 😉
    Liebe Grüße

  5. Pingback: {12von12} November 2017 | Problemzone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.